Abnehmen, Ernährung, Fitness und Lifestyle

Auf dem Blog von Nadine habe ich Anfang der Woche von Konzelmanns erfahren, ein LowCarb Shop, mit eigenen Produkten aus Baden Württemberg.
Da es von Konzelmanns auch Nudeln gibt und das immer wieder ein heißes Thema ist habe ich dort nach einer Probe gefragt und prompt von Timo, dem Geschäftsfphrer, ein Care-Paket bekommen.
Heute mussten sich die Bärlauch Konzellinis einem Konsistenz- und Geschmackstest unterziehen und soviel sei vorweg genommen: Pasta ist das nicht, lecker ist es trotzdem.

Im trocknenen Zustand sehen die Konzellinis eher aus wie lange Spätzle:
konzellinis-1.jpg

Und haben einen starken Eigengeruch, der (im Unterschied zu Sojanudeln) nicht unangenhem ist, ich ihn jedoch nicht wirklich definieren kann. Für eine Portion habe ich 100g trockene Nudeln genommen und während der sehr langen Kochzeit von 27-30 min hat man etwas mehr Zeit das Etikett zu lesen.
Die Nudeln setzen sich zusammen aus:
Weizengluten, Mandelmehl, Kokosmehl, Erbsenprotein Isolat, Hartweizengrieß, Leinsaat braun, Kichererbsenmehl, Molkenprotein, Flohsamenschalen, Weizenfasern, Wasser, Bärlauch (2%), Johannisbrotkernmehl.
Und haben in gekochter Form 5,6g Kohlenhydrate wovon nur 2,3g Zucker sind. Das ist nicht NoCarb aber für meine verhältnisse LowCarb genug.

Die Nudeln zerfallen beim Kochen nicht, nehmen aber deutlich an Volumen zu. Nach dem Kochen sehen sie auch immer noch aus wie Spätzle.
konzellinis-2.jpg

Jetzt der rohe Geschmackstest: Angenehm bissfest. Wie Vollkorn. Kaum Bärlauchgeschmack, nur ein kleines bisschen. Auch Geschmacklich eher wie Spätzle. Wie Vollkornspätzle. Mit der Hälfte meiner Familie aus dem Hochschwarzwald ist wohl klar dass mich das jetzt nicht abschreckt. Rein intuitiv würde ich so etwas Spätzleartiges mit Sahne und Pfifferlingen übergießen aber während der Kochzeit habe ich aus 3 Tomaten, einer roten Zwiebel, etwas Knoblauch und Kräutern eine frische Tomatensauße gemacht. Also Spätzle mit Tomatensoße.
konzellinis-5.jpg

Und so seltsam die Kombination klingt: Es schmeckt fantastisch.
Zugegeben, auch hier sind 600g für 8,49 kein Schnäppchen aber ggf ist es auch keine Jeden-Tag Nudel. Aber mal ehrlich 2,10€ pro Portion für die Nudeln ist jetzt auch kein Grund für den Bankrott.

Fazit: Sehr lecker, viel Raum für Experimente aufgrund der “Spätzlehaftigkeit”.

Alle Fotos




← Zurück