Abnehmen, Ernährung, Fitness und Lifestyle

Während der Slow Carb Diät mache ich sehr gerne asiatisches und indisches Essen, da man es einfach mit Mungbohnenkeimlingen (Sojasprossen), Bohnen und Linsen machen kann, die alle perfekt in die Regeln passen. Mit ein bisschen Tofu oder auch Fleisch ist sogar noch eine extra Portion Eiweiß drin. Der Einzige Nachteil für mich war immer das Fehlen von Reis. Wie wir ja alle wissen, ist Reis ein schnelles/weisses Kohlenhydrat und verboten.

Vor zwei Wochen las ich also durch den fantastischen FMF Recipe Newsletter, der einem alle 2 Wochen Slow Carb Rezepte schickt und den ich jedem der der englischen Sprache mächtig ist empfehle. In dieser Ausgabe beschrieb Jason sein Lieblings-Thai-Gericht und erwähnte in einer Randnotiz "Fake Reis".
MOOOMENT?! WAAAAS?!

Da Jason diesen nur ganz kurz erwähnt, kommt hier das detaillierte und etwas verbesserte Rezept.

Zutaten (genug für 4 Mahlzeiten)

  • Einen Blumenkohl
  • 1 Tl. Salz
  • Sojaöl
  • optional: 0,1g Safran

Vorbereitung

Kippe etwa 1cm Wasser in einen Topf, so dass der Boden gerade etwas bedeckt ist.
Entferne die Blätter des Blumenkohls, wasch ihn und scheide ihn in 4 Viertel.

Los gehts

Schiebe jetzt die Viertel über eine mittlere Reibe in den Topf.
IMG_6978.JPG
Solltest du Safranreis wollen, wirf jetzt etwa 0,1g Safran mit ins Wasser, dasselbe gilt für Curry - ein Tl. Madras Curry Pulver hilft hier genauso.
Bring das Wasser mit Deckel auf dem Topf zum Kochen und drehe es auf halbe Leistung sobald es kocht, damit der Blumenkohl dampfgegart wird. Rühr alles ab und zu um, damit es nicht anbrennt.
Nach etwa 5-8 Minuten sollte das Wasser fast komplett verdampft sein. Nimm den Topf vom Herd und gieße den Inhalt durch ein Sieb ab.
Heize jetzt die Pfanne und füge etwas Sojaöl hinzu, die Menge ist abhängig von der Menge an "Reis" die du anbraten willst. Ich empfehle etwa ein El. Öl pro Viertel Blumenkohl.
Stell sicher, dass die Pfanne sehr heiss ist und füge dann den geriebenen Blumenkohl hinzu und brate bzw. bräune ihn etwas. Wir wollen hier nur noch etwas Feuchtigkeit heraus bekommen und die berühmten Röstaromen hervorbringen.
Kurz bevor der "Reis" braun genug ist, füge das Salz hinzu und rühre noch einmal um.
IMG_6980.JPG
Füge den "Reis" zu deinem Lieblings-Asia/India/Thai/Wasauchimmer-Gericht und lass es dir schmecken!
Falls dir noch etwas einfällt um den Reis zu tunen, lasst es uns bitte in den Kommentaren wissen.
IMG_6979.JPG




← Zurück

blog comments powered by Disqus