Abnehmen, Ernährung, Fitness und Lifestyle

Ich vermisse ein gutes Risotto - also muss eins her. Kann auch ge-faked sein ... aber gerne auch ein Abnehm-Trigger. Was gibt es da Besseres als (rote) Linsen?

Um es also kurz zu machen: ersetzt den Reis durch rote Linsen - fertig ... Tschüß!

Lisotto: Das Fake-Risotto

IMG_6597.jpg

  • 1 Tasse rote Linsen (die schnellkochenden!)
  • 2-3 Tassen (oder mehr) Gemüsebrühe - gerne Instantbrühe
  • 4 Champignons
  • 2 Schalotten
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Butter
  • Parmesan (Puristen können den weglassen)
  • für Kenner: Trüffelöl (nicht zwingend notwendig)

Stellt aus der Instant-Brühe die flüssige Variante her - diese darf ruhig ein wenig kräftig sein.

Schalotten in kleine Würfel schneiden, Champignons in Scheiben. Mit etwas Öl in die Pfanne. Glasig werden lassen und die Linsen hinzugeben. Diese ganz kurz mit anschwitzen und dann mit einer Tasse Brühe ablöschen - Herd auf 75%.

Ziel ist, die Linsen garzukochen und die verkochende Brühe immer wieder durch neue Flüssigkeit zu ersetzen, damit die ganze Chose nicht anbrennt.

IMG_6591.jpg

Zwischendurch immer mal schön rühren. Wenn die Linsen gar sind (sie fallen leicht auseinander) sollte die Brühe gut verkocht sein. Jetzt ein Stück Butter hineinrühren und Herd ausschalten. Die ganze Geschichte sollte jetzt schön "schlotzig" sein (jaja: ist eben nur ein Fake!).

Ein wenig Parmesan drunterrühren - servieren. Noch ein wenig Parmesan on top, Pfeffer drüber mühlen und ggf. einen Spritzer Trüffelöl (oder auch Olivenöl).

Besteht zwar keinen Blindtest, macht aber ähnlich satt wie das Master-Rezept. Und schmeckt ...




← Zurück